Rundbrief 182 vom 24.03.2024

Am Samstag, den 23. um 11.11 Uhr haben wir von Aktionsbündnis und SSM uns mit unseren Freund*Innen in der Weyerstraße am Barbarossaplatz getroffen um stadtweit weitere Leerstände bekannt zu machen und die Behörden in der Zeit von Wohnungsnot und explodierenden Obdachlosenzahlen zum Eingreifen ein

Dabei stießen wir auf ein schickes 70er Jahre Appartmenthaus, das aus unbekannten Gründen leer steht

"Leerstand Weyerstraße"

und gleich daneben auf einen Altbau, der den  Bombenkrieg der 40er und den Neubauwahn der70er überlebt hat, und dessen Modernisierung offensichtlich stockt

Leerstand Altbau

Am nächsten Samstag vor Ostern machen wir keine Kundgebung, weil die Aktivist*innen alle beim Ostermarsch sind.

Am Samstag den 6. April sehen wir uns wieder vor der GAG Geschäftsstelle in der Ricarda-Huch-Straße in Stammheim (Endhaltestelle 153 er Bus) und informieren über den Stand der Verhandlungen mit GAG und Aufsichtsrat.

Wir von Atkonsbündis, SSM und Recht auf Stadt kritisieren bekanntlich nicht nur, sondern machen auch Vorschläge, wie es besser geht.

Und Vorschläge sind nach den Hinweisen der Menschenrechtskommissarin des Europarats, Dunja Mijatovic gefragter denn je.

Deshalb verweisen wir nochmals auf die Veranstaltung der Karls-Rahner-Akademie mit Gerhart Baum und Jürgen Becker und vielen anderen Prominenten am Montag den 15.April um 18.30 h in der Jabachstraße und bitten alle Interessierten sich telefonisch anzumelden

unter der Nummer: 8010780,    info@karl-rahner-akademie.de

der Eintritt ist kostenlos 

Die Leitung hat Martin Stankowski

https://www.karl-rahner-akademie.de/kurssuche/kurs/Koeln+konnte+es+%E2%80%93+und+kann+es+heute+noch!/24156

Gruß
Rainer

Diese Website verwendet Cookies, um die Benutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie zu.

Social Share Buttons and Icons powered by Ultimatelysocial
Facebook